Publications  


LENDER´S LIABILITY IN CASE OF BORROWER´S INSOLVENCY
Dr. Alexander Isola, ILO Newsletter vom 25.11.2016

Recent case law from the Supreme Court demonstrates once again that lenders can be held liable by creditors of an insolvent borrower under certain conditions. In particular, a lender may be held liable where it has significant influence over the borrower´s management. However, only a few cases have met the necessary level of influence. The case discussed below shows that total disregard of this risk can have severe consequences for lenders.

Details
Publications  


Chambers Global Practice Guide 2017, Corporate M & A in Austria

Dr. Ferdinand Graf, Dr. Andreas Edlinger, Mag. Marija Krizanac, Law and Practice Austria
Details
Publications  


Beach
Crashkurs Arbeitsrecht: Urlaubsverbrauch in der Kündigungsfrist
Dr. Axel Guttmann in der Presse vom 16.11.2016

Folge 23. Sandra S. wird gekündigt und für die Dauer der Kündigungsfrist dienstfrei gestellt, um offenen Urlaub zu verbrauchen. Sie will den Urlaub lieber ausbezahlt bekommen.
Details
Publications  


hand
Crashkurs Arbeitsrecht: Detektivkosten
Mag. Jakob Widner in der Presse vom 26.10.2016

Karl S. arbeitet im Außendienst eines Getränkeherstellers. Als die Umsätze mit seinen Gastronomiekunden wegen eines kühlen Sommers nachlassen, heuert er auf Provisionsbasis bei einem Hersteller von Schank-Systemen an, die er während seiner Dienstzeit den von ihm betreuten Gastronomiekunden zu verkaufen versucht.

Sein Arbeitgeber schöpft Verdacht, engagiert einen Detektiv und kann ihm die Nebentätigkeit während der Dienstzeit nachweisen. Karl S. wird daher entlassen.


Details
Publications  


change
Gastkommentar: Das reformierte Pflichtteilsrecht
Mag. Dominik Zimmermann im Extrajournal vom 18. Oktober 2016

Seit Jahren wird viel über die Notwendigkeit der Reformierung bzw. generell über die Notwendigkeit der Beibehaltung des Pflichtteilsrechts diskutiert. Mit dem Erbrechts-Änderungsgesetz 2015 wurde das gesamte Erbrecht einer umfassenden Reform unterzogen, es stellt dies die bisher größte Novellierung des österreichischen Erbrechts dar.

Details
Blättern: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |  6  | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | >