Publications  


Insolvenzantragspflicht des Mehrheitsgesellschafters einer „führungslosen“ Gesellschaft
Dr. Alexander Isola, ILO-Newsletter vom 17. März 2017

Jüngere Gesetzesänderungen in der österreichischen Insolvenzordnung haben die Verpflichtungen der Gesellschafter im Insolvenzfall beachtlich erweitert. Es besteht nunmehr die Verpflichtung des Mehrheitsgesellschafters zur Insolvenzantragstellung bei (sog.) „führungslosen" Gesellschaften. Liegt eine „führungslose" Gesellschaft vor, ist dem Mehrheitsgesellschafter daher dringend anzuraten, die wirtschaftliche Situation der Gesellschaft laufend im Hinblick auf eine mögliche Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit zu überprüfen.
Details
Publications  


Debt recovery made faster, cheaper and more efficient? EAPOs and their implementation in Austria
Mag. Stephan Schmalzl, ILO-Newsletter vom 24. Februar 2017

Am 18.01.2017 ist die Verordnung (EU) Nr. 655/2014 zur Einführung eines Verfahrens für einen Europäischen Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung in Kraft getreten. Der EU-Kontenpfändungsbeschluss („European Account Preservation Order" - EAPO) tritt neben die Sicherungs-, Beitreibungs- und Vollstreckungsmaßnahmen der österreichischen Exekutionsordnung und bietet dem Gläubiger fast europaweit wirksame Werkzeuge, um schon im Vorfeld bzw. während einer gerichtlichen Auseinandersetzung, aber auch nach dem Vorliegen eines (vollstreckbaren) Titels Handlungen des Schuldners zu unterbinden, mit denen Vermögensbestandteile beiseiteschafft und die Vollstreckung vereitelt oder erschwert wird.
Details
Publications  


Verschiedene Senate, verschiedene Ansichten - verschiedene Entscheidungen (Different panels, different opinions - different decisions)
Dr. Claudia Csáky & Mag. Leopold Ferch, ILO-Newsletter vom 20. Februar 2017

Die unterschiedliche Beurteilung der Verwechslungsgefahr bezüglich derselben Marken durch verschiedene Senate desselben zweitinstanzlichen Gerichtes in parallel geführten Widerspruchs- und Verletzungsverfahren rechtfertigt grundsätzlich keine außerordentliche Revision an den OGH. Dies gilt ungeachtet des Umstandes, dass nur die Beurteilung eines Senats richtig sein kann.
Details
News  


1 Event, 2 Universitäten, 15.000 AbsolventInnen und 114.000 Studierende – „Die lange Nacht der Unternehmen“

Am 22. März 2017 ist es wieder soweit: 40 Unternehmen öffnen ihre Türen und laden Studierende und AbsolventInnen aller Universitäten und Fachhochschulen Österreichs ein. Auch heuer ist Graf & Pitkowitz am Start und erwartet 50 interessierte NachwuchsjuristInnen als Gäste in den Räumlichkeiten des Wiener Standorts. Die Teams von Dr. Nikolaus Pitkowitz und Mag. Jakob Widner plaudern aus dem Nähkästchen und gewähren authentischen Einblick in den spannenden Berufsalltag unserer JuristInnen. Beim anschließenden Get-together werden auch unsere RechtsanwältInnen und RechtsanwaltsanwärterInnen für Fragen zur Verfügung stehen. Wir freuen uns auf den Austausch mit den JuristInnen von morgen!

Details
Awards  


Client Choice Award 2017
Dr. Ferdinand Graf gewinnt erneut Client Choice Award 2017 für ausgezeichnete Mandantenbetreuung im Bereich Unternehmensrecht!

Nach 2014 zeichnet das anerkannte International Law Office (ILO) Dr. Ferdinand Graf, einer der Gründungspartner, abermals mit dem Client Choice Award aus.

Seit 2005 werden europaweit die jeweils besten Anwälte sowie Anwaltskanzleien in unterschiedlichen Rechtsgebieten von ILO ermittelt.
Dabei steht die Bewertung durch Mandanten, vor allem inhouse-Juristen, im Vordergrund.



Details
Blättern: < 1 | 2 | 3 | 4 |  5  | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | >