Publications  


VIAC erweitert Zuständigkeit auf nationale Verfahren

Seit 20. Juni 2017 können die Parteien die Zuständigkeit des VIAC auch in rein nationalen Streitfällen vereinbaren.
Details
Publications  


Kein Foul im Zusammenhang mit einem Schiedsurteil über ein Fußballlizenzverfahren

In der Entscheidung vom 2. März 2017 hatte der OGH im Zusammenhang mit einem Fußballlizenzverfahren zu prüfen, welche Konsequenzen es hat, dass eine Vertragspartei aufgrund einer Monopolsituation faktisch gezwungen war, sich einer Schiedsklausel zu unterwerfen.
Details
Publications  


SCHIEDSGERICHTSBARKEIT IN ÖSTERREICH
Dr. Nikolaus Pitkowitz liefert aktuelle Informationen zur Gesetzeslage in Österreich - erschienen auf lexology.com am 15. Juni 2017

Artikel
Publications  


DR. NIKOLAUS PITKOWITZ IST CO-AUTOR DES „HANDBUCH FÜR DEN VORSTAND“

Das neue „Handbuch für den Vorstand" wurde am 6. April 2017 im Rahmen einer Festveranstaltung in der Österreichischen Nationalbank präsentiert. Dr. Pitkowitz hat darin einen Beitrag zum Thema Schiedsrecht verfasst.



Das im facultas Verlag erschiene Handbuch bereitet umfassend die rechtlichen Rahmenbedingungen des Vorstandes auf und bietet für die Praxis Lösungen und Anleitungen. Ein hochkarätiges Autorenteam hat sich mit unterschiedlichen rechtlichen Herausforderungen beschäftigt, mit denen Vorstände im Rahmen ihrer Tätigkeit konfrontiert werden. Der rund 40-seitige Beitrag von Dr. Nikolaus Pitkowitz ist dem Thema „Vorstand und Schiedsverfahren" gewidmet. Dr. Nikolaus Pitkowitz ist Gründungspartner von Graf & Pitkowitz und Leiter der Praxisgruppe Dispute Resolution. Er ist Vizepräsident des internationalen Schiedsgerichtes der Wirtschaftskammer Österreich (VIAC) und einer der national und international renommiertesten österreichischen Schiedsrechtler.
Details
Publications  


Supreme Court sets aside arbitral award for defective reasoning
Dr. Nikolaus Pitkowitz, ILO Newsletter vom 19.1.2017

In a recent decision, the Supreme Court considered if and under what circumstances defective reasoning of an arbitral award may lead to its annulment under the Arbitration Law. In a deviation from previous case law and views expressed by the majority of Austrian legal scholars, the court held that the requirement of sound reasoning is a fundamental principle of the Austrian legal system, and thus that an arbitrator´s failure to comply with this constitutes a violation of procedural public policy.

Details
Blättern:  1  | 2 | 3 | 4 | >